Get Your Premium Membership

Zerbrechen

In Sekundenschnelle zerbricht ein Herz Lautlos, als gäbe es keinen Schmerz Fühlt sich doch wie ewigkeit an Den Atemnot bemerkt man dann Nägel geschlagen in die Kehle Das Leben rinnt kalt aus der Seele Das Blut fließt aber ohne Richtung Das Leere nimmt einem die Sicht und Niemand sieht's als es geschieht Bedeutungslosigkit Dich hineinzieht

Copyright © | Year Posted 2015




Post Comments

Poetrysoup is an environment of encouragement and growth so only provide specific positive comments that indicate what you appreciate about the poem.

Please Login to post a comment
Date: 9/9/2015 3:11:00 PM
ZHISH, thank you for sharing. A pleasure to read... SKAT
Login to Reply